Sicherheits­lücke Log4J

Log4J: Auftritt neuer Sicherheitslücke

Darum geht es bei Log4J

Die neue Schwachstelle in der Java Bibliothek Log4J ermöglicht es Angreifern sehr einfach, Schadcode auf ihren Angriffszielen auszuführen.

Besonders kritisch dabei ist, dass die Bibliothek in unzähligen Produkten weltweit verwendet wird. Wir vermuten daher, dass ein großer Prozentsatz der weltweiten Infrastruktur davon betroffen ist. Viele solcher Produkte und Programme sind vom Internet aus erreichbar und deswegen ein sehr einfaches Angriffsziel.

Schützen Sie sich und Ihre Kunden

Nach Bekanntwerden der neuen Log4J Schwachstelle wurde unsere Knowledge Database und unser Scan-Cluster auf der Plattform go.lywand.com am 13.12.2021 umgehend aktualisiert.

Verwundbare Webapplikationen werden im Zuge der Sicherheitsüberprüfungen von lywand identifiziert und unser Service schlägt Partnern die entsprechenden Maßnahmen vor, um ihre und die Infrastruktur ihrer Kunden zu schützen.

Bernhard Schildendorfer

15. Dezember 2021

Kategorie

Sicherheitslücke

Das könnte Sie auch interessieren

Unternehmen

Rückblick 2022

Das Jahr 2022 war für lywand ein Jahr voller Veränderungen und Fortschritte. In diesem Artikel blicken wir auf das vergangene Jahr zurück und geben Ihnen eine Vorschau auf die Entwicklungen, die uns im Jahr 2023 erwarten.

18. Januar 2023
Neue kritische Sicherheitslücke in Confluence von Atlassian

Sicherheitslücke

Sicherheitslücke in Microsoft Systemen

Die Einstufung der Sicherheitslücke in Microsoft-Systemen wurde von "wenig riskant" auf "kritisch" angehoben. Das bedeutet, dass Angreifer durch Ausnutzen der Schwachstelle Schadcode auf betroffene Systeme einschleusen können.

22. Dezember 2022
Foto eines Bildschirms, auf dem eine Ransomware Attacke zu sehen ist

Ratgeber

Alles über Ransomware

Wie funktioniert Ransomware und was muss man beachten, um sich davor zu schützen? Wir geben im Überblick Antworten auf die häufigsten Fragen.

29. November 2022